Berichte aus dem Schuljahr 2011 / 2012

Und dann gingen auch noch die Schüler...

Und wieder gab es einen letzten Schultag...Die Zeugnisse sind geschrieben, die Urkunden auch.

Und jedem Abschied wohnt ein Zauber inne....

So viele Jahre prägten Clara Wöhrle und Magda Brase das Gesicht der Grundschule Höllstein . Und niemand kann sich heute vorstellen, wie es ohne die beiden schwungvollen Pensionärinnen weitergehen wird - aber vermutlich wird die Sonne ebenso auf-und untergehen wie zuvor. .. Dass es aber ein rauschendes Abschiedsfest geben musste, waren wir den beiden verdienten Kolleginnen schuldig. Mit Gesang am Lagerfeuer, unerwarteten ehemaligen Schülern, Mundartsängern als Überraschung des Fördervereinsvorsitzenden Rudi Steck, vielen Freunden und Bekannten, Ehemaligen, dem geschrumpften Lehrerchörli, unserem Schulleiterkollegen Erhard Zeh mit seiner Gitarre und nicht zuletzt einer bombastischen Bewirtung durch die beiden scheidenden Kolleginnen war auf dem feiererprobten Höllsteiner schulhof wieder einmal richtig was los...

Nachdem Magda Brase eine bewegende Abschiedsrede gehalten hatte, musste Erhard Zeh die Stimmung wieder aufhellen, indem er kräftig in die Saiten griff !  

Das Beste kommt zum Schluss

Einen fulminanten Abschlussabend von bestechender Qualität boten die Viertklässler unter der regie von Angela Rießle-Eisl, Christian Strittmatter und der neuen Anwärterin Jessica Fetscher. Dass wir an diesem Abend auch treue Eltern, allen voran unsere langjährige Elternvertreterin Karin Uttner verabschieden mussten, war der Wermutstropfen im Glas. Doch dafür sind solche feierlichen Rituale da: Es geht etwas zuende, und ein neues Abenteuer beginnt....

Kanu und andere Törns

Alarm- die Feuerwehr ist da!

Ein Aktions-Samstag der zweiten Klasse von Frau Brase mit der Feuerwehr. Wenn Väter sich ganz dem kindlichen Spieltrieb hingeben können, sind sie sich mit ihren Söhnen sehr einig... Da blieb kein Auge (und was sonst noch um das Auge rum war) trocken!

Wir Piratenkinder sind stark wie der Wind

...und wir halten zusammen, weil Kinder so sind!  Beim Auftritt der Chor-Theatergruppe unter letztmaliger gemeinsamer Regie von Claire Wöhrle und Susanne Kury im Lörracher Grütt-Park gab jeder sein Bestes, um die Aufführung zum Gelingen zu  bringen." Piraten lesen nicht" , lautete der Titel des Musicals. Eigentlich musste man dafür eine Menge lesen und ebenso viel auswendig lernen. Toll, dass so viele Kinder die nachmittäglichen Proben nicht gescheut hatten! Der riesige Erfolg war der gerechte Lohn.

Neues Leben

Komm bau ein Haus, das uns beschützt

pflanz einen Baum der Schatten wirft

und beschreibe den Himmel, der uns blüht...

 

...mit diesem Lied und einem Apfelbäumchen verabschiedeten wir Frau Günther in die wohlverdiente Elternzeit. Bald werden wir wissen, ob es ein Junge noder ein Mädchen gibt- am Bäumchen jedenfalls wird es Äpfel geben- hoffen wir!

Cornimont

Einen wunderschönen harmonischen Freundschaftstag mit Spiel und Spaß verbrachten unsere Viertklässler mit Frau Rießle-Eisl, Frau Fetscher und Herrn Strittmatter in Cornimont.

HIER  WAREN DIE FREUNDE AUS CORNIMONT AM WERK:

Eine bemerkenswerte Höllsteinerin

Christel Benz, die Höllsteiner Künstlerin,die unsere Schule bereits seit Jahren aktiv begleitet, hatte sich wieder etwas Besonderes einfallen lassen: Anlässlich einer ihrer beliebten offenen Atelier-Tage spendierte sie Lose im Wert von über 1000 € für unsere Schule. Die gingen weg wie warme Semmeln und nun haben viele glückliche Gewinner-wenn schon keinen Benz vor der Türe- so doch ein Benz-Kunstwerk  an der Wand hängen.   

Klar, dass der Schulchor mit Klara Wöhrle jubelnd sang und die Jazztanzgruppe von Frau Manuela Crisante mehrere Aufführungen aufs Parkett legte...

Jeannot meets uns

Hebeltag  einmal anders. Der bekannte Liedermacher Jeannot Weißenberger von den Knastbrüdern besuchte uns und sang gemeinsam mit den Kindern die Lieder, die diese  aus seinem Repertoire einstudiert hatten. Das Adelhuuse-Lied, Der Hai dehei, Doddeli-Wetter, de Hieber-Song uns Belche Lied . Und der vielbeschäftigte Barde spendete zum Schluss sein vereinbartes Honorar für die Schulkasse. Gut im Singe! Danke!

Selbst gemachte oder zumindest vorgetragene Mundartgedichte wurde unter der Regie von Magda Brase mit einem kleinen Preis honoriert. Schön, dass zum Teil generationenübergreifend an den literarischen Kunstwerken gearbeitet wurde!

Gerhard-Jung-Wettbewerb 2012

Mit dem Hebel meets Beatles -Projekt trat die Klasse 3 , begleitet und angefeuert von zahlreichen Eltern im Fridolinssaal in Zell auf. Neben 50 € für die Klassenkasse steht nun noch eine Einladung ins Zeller Freibad an. Susanna und Julia Hätty hatten ihre Gedichtle vom schulinternen Mundart-Wettbewerb vorgetragen - da gibt´s ja auch noch zu gewinnen! Also, wer möchte noch ein Mundart-Gedicht bei Frau Brase abliefern?

25 Jahre den Ball in der Luft gehalten !

Was, schon 25 Jahre ??? Unsere sportliche, gelassene, konstruktive, zupackende, offene, pädagogisch überaus geschickte, kinderfreizeiterpobte, steuergruppenerfahrene Doris Schack wurde in einer kleinen Feierstunde geehrt und bekam unter anderem ein selsbt gebackenes Volleyballfeld (Typus Sylter Strand! ) : Kalorienaufnahme statt Kalorienverbrauch! Naja, alle 25 Jahre kann man das durchgehen lassen ...

 

Naturwissenschaftliche Impressionen

Bald hat jede Klasse die erste Runde des Experimentiercurriculums bei Frau Dr.Dölle-Wichmann absolviert. In ihren Arbeitsmappen, die sie die gesamte Grundschulzeit über begleiten, halten die Kinder die Erkenntnisse fest. Jedes Schuljahr bearbeitet verschiedene Schwerpunkte, die sich auch an den sogenannten verbindlichen Experimenten des Bildungsplans orientieren. Die Kinder sind begeistert! Dem Elternbeirat sei Dank!

Fasnachtsimpressionen

HUNDERTWASSER-STÜHLE

Zwischen welche Stühle setze ich mich?

Die Viertklässler unter der Regie von Angela Rießle-Eisl stellen sich mit ihren Stühle-Projekt dem Wettbewerb einer Lörracher Galerie. Viel Glück!

 

HILFE FÜR KRANKE BÄREN UND ANDERE KUSCHELIGE WESEN

Das Jugend-Rot-Kreuz unter der Leitung von Lauras Papa veranstaltete einen bärenstarken Ersthelfertag. Wer wird zur Florence Nightingale gekürt? Jedenfalls gilt es sich zu sputen, wenn Not am Mann- äh am Bären ist!

Klimaschutztag

Was messe ich als nächstes?

Nicht nur Bären brauchen Schutz-auch das Klima ! Die FESA arbeitete mit den Viertklässlern in einem workshop- ab jetzt wird Energie gespart!

Lesenacht in der Schule

Naja, ob da viel geschlafen wird?

Besuch im Freiburger Münster

Ein bisschen Kultur muss sein...

Winterfreuden

Endlich kann man es der Lehrerin mal so richtig geben- da werden selbst die zahmsten Schneehäschen zu schmeißenden Bestien...

So ein Selbstverteidigungskurs gehört grundständig zur Lehrerausbildung!

Fröhliche Weihnachtszeit

Wie immer gestaltete sich die Adventszeit kunterbunt , voller Überraschungen und Geheimnisse.

Gespannte Vorfreude auf die Weihnachtsfeier, für die sich die Drittklässler unter der Leitung von Doris Schack perfekt vorbbereitet hatten "Was für einGlück"!

Was machen wir so im November ?

Wir lesen gemeinsam im Rahmen der Aktion "Lesen" der gleichnamigem Stiftung und der ZEIT.

Szenisches Lesen mit Verkleidung macht noch viel mehr Spaß !

Und keiner darf seinen Einsatz verpassen, das wäre ja zu peinlich...

So ein Opa ist doch einfach Gold wert ! Großer Lese-Auftritt in perfekter Harmonie!

Starke Eltern-starke Kinder

Alle zwei Jahre sponsert unser Elternbeirat eine Veranstaltung zu einem pädagogischen Thema. Dieses Mal konnten wir- in Kooperation mit dem Dora-Merian-Kindergarten- den Kinderpsychologen Raimund Giebel gewinnen, der einen Überblick über seinen Elternkurs "Starke Eltern-starke Kinder" gab.   Das Geheimnis besteht vor allem darin,  sich selbst und seinen Kindern zu vertrauen und sich etwas zuzutrauen! das kann man offensichtlich auch lernen!

 

Seepferdchen-Mal Wettbewerb

Den diesjährigen Mal-Wettbwerb um das schönste Logo für die erste Klasse gewinnt Laura Steinfelder aus der ersten Klasse! Herzlichen Glückwunsch!

Adventstübchen

Wie immer gab es die allerschönsten Angebote bei den Adventstübchen. Hier nur eine kleine Impression vom Kerzenziehen.

Oktoberfest mit Clowns

So viele Sponsoren, so viel Planung, so viel Anstrengung, so lange gewartet - und jetzt ist er fertig, der lang ersehnte Bewegungs-Parcours. 

Frau Wöhrle und der Schulchor hatten eine lustige Clowns-Choreografie einstudiert , die den Feiergästen einen ersten Eindruck vermittelete, was man mit diesen Spielgeräten so alles anfangen kann. 

Unsere Elternbeiratsvorsitzende, Frau Uttner, bedankte sich bei allen, die diesen Kraftakt mit gestemmt hatten und wünschte der Schulgemeinde viel Freude mit diesem herrlichen Geschenk!

Fördervereinsvorsitzender und Gemeinderat Rudi Steck dankte im Namen der Schulgemeinde nochmals den Mitarbeitern des Werkhofs, die den Platz in den Sommerferien installiert hatten.

Dabei soll aber auch erwähnt werden, dass die Elternbeiräte und Fördervereins-vorstände eine Menge arbeiten mussten, um die über 7000 € für den Spielplatz zu erwirtschaften! Zum Glück fanden sich auch noch ganz viele örtliche Betriebe, die sich um ausreichende Bewegungsmöglichkeiten unserer Kinder sorgen. Danke!!!!

Zu Wasser und in der Luft und trotzdem geerdet...

Herbst im Wald- das muss sein!

Obst mit allen Sinnen

So lautete der Titel der interaktiven Ausstellung, welche die Dritt-und Viertklässler in Lörrach besuchten. Sie mussten ganz schön aufpassen, sollen sie doch den Kindern der ersten und zweiten Klassen das gelernte weitergeben. Das klappt bestimmt!

Hilfe für Fukuschima

Toll:, was einige Zweitklässler im vergangenen Jahr an Eigeninitiative gezeigt hatten: das Schicksal der japanischen Kinder, die durch die Atomkatastrophe so viel verloren hatten, beschäftigte sie so, dass sie im Freundes-und Bekanntenkreis fast 200 Euro gesammelt hatten. Nun kam die Schopfheimerin Frau Bruttel, die als Missionarin in Japan arbeitet und berichtete den Kindern von diesem Land. Sie brachte auch kleine Geschenke der japanischen Kinder mit, die sich für die Unterstützung bedanken. Toll, Kinder!

Leseköniginnen 2011

Ayleen Klausmann ist unsere neue Lesekönigin, die in der diesjährigen Disziplin : "Szenisches Lesen" gewonnen hat. Paula Groß, Nina Wallner sind die Prinzessinnen und die edlen Hofdamen Liv Herrmann, Daya Süner und Dilara Kavzan freuen sich mit  der Jury !

Theater Mascara

Eine faszinierende Vorstellung bekamen unsere Kinder vom Figuren-Theater Mascara geboten. Mit einfachen, aber dafür um so wirkungsvolleren Mitteln vermochte der Einmanndarsteller die Kinder in seinen Bann zu ziehen. dass der "Goldene Vogel" am Ende eingefangen und die Prinzessin geheiratet wurde- wer hat daran gezweifelt? 

Wir sitzen alle in einem Boot

...und damit wir das nie vergessen, machten wir uns diese 

Tatsache auch am diesjährigen Leherausflug wieder bewusst.

Der Ablauf war vorgegeben:

Stärkung - Trockenübung - kompromissloser Einsatz

 

Von Zwergen, Hasen und Seepferdchen

Ein seltenes Biotop ist unsere Schule: Wo sonst begegnen sich Zwerge, Hasen und Seepferdchen so freundlich ? Anlässlich der Einschulung unserer Schulkinder gaben alle wieder ihr Bestes...besonders die künftige Klassenlehrerin Frau Günther,die sich intensiv auf die kommende Zeit vorbereitet hatte.

Die Viertklässler sorgten für den kulturellen Teil, der Chor für den musikalischen, die Zweitklasseltern für den kulinarischen, die Kirchenvertreter für den spirituellen, die Lehrerinnen für den organisatorischen - und für die neuen Eltern, Verwandten und Freunde blieb nur noch die Zuschauerrolle übrig. Dass sie dabei wie im echten Theater zwischen Freude, Spannung und Rührung hin-und hergerissen wurden, war beabsichtigt....

 

 

Aktuelle Informationen

Grundschule Höllstein

Schulstr. 11
Tel. 07627/2274
Fax. 07627/970615

Kernzeit Tel 07627/ 924962