Schuljahr 20/21

Das Schuljahr ist geschafft!

Ein weiteres, von der Covid-Pandemie geprägtes, Schuljahr ist zuende gegangen. Trotz aller Schwierigkeiten und einer langen Zeit des Homeschoolings haben wir mit einigen schönen Events für die Kinder abschließen können. Und auch der Abschluss auf dem Schuljahr mit Verabschiedung der Viertklässler war eine runde Sache.

Wieder waren einge Kinder sehr fleißig beim Lesen und dem Bearbeiten der Fragen auf der Leseplattform "Antolin". Hier die Gewinner der Medaillen mit der Schulsiegerin Liz Meier in der Mitte.

Die erfolgreichste Klasse bei den Bundesjugendspielen war dieses Jahr die Tigerklasse (2).

Für gute Leistungen in den Fächern Deutsch und Mathematik wurden die Viertklässler mit Lob und Preis ausgezeichnet. Ein Lob erhielten Ronja Manthei, Lara Koch, Arvid Nalenz, Felix Gros und Valentina Lena.

Mit einem Preis belohnt wurden Pauline Lindenmaier und Julian Rapp.

Mit einem Segensspruch wurden die Kinder schließlich in die wohlverdienten Ferien entlassen. Macht's gut Füchse!

Ein besonderer Dank galt Frau Ruch für ihren engagierten Einsatz als Elterbeiratsvorsitzende unserer Schule.

Auch Frau Schack bekam einen großen Dank des Kollegiums. Als engagierte Teamplayerin hat sie die Schule erfolgreich durch ein weiteres schwieriges Jahr geleitet.

Ausflug zum Schuljahresende

Der letzte Ausflug dieses Schuljahre führte alle Klassen der Schule um Waldspielplatz in Maulburg:

Bundesjugendspiele mal ganz anders

Da der Sportplatz diesen Sommer nicht nutzbar war, ließen sich die Sportlehrerinnen Alternativen für die einzelnen Disziplinen der Bundesjugendspiele einfallen.

Staffellauf statt Sprint

Nicht fehlen durfte bei strahlendem Sonnenschein der Abschluss im Schwimmbad.

EM 2021

Kinder und Kolleginnen geichermaßen im EM-Fieber-das verlangte ja förmlich nach einer  Gemeinschafts-aktion und von diesen hatte es ja in diesem Schuljahr leider viel zu wenige gegeben.

Und so hatten sich Schulleiterin Doris Schack und Frau Strittmatter zusammengesetzt und erste Ideen gesammelt. Das Kollegium war rasch überzeugt und so gab es am 23.Juli einen EM-Fußballtag. Nachdem jede Gruppe ihre Flagge gestaltet, sich einen Namen und Schlachtruf ausgedacht hatte, ging es los.        Wie viel Spaß die Kinder dabei hatten, zeigen die Bilder.

Flagge gestalten                                               Einmarsch der Gruppen

Die Aktionen

Danke Pascale!

Die Kinder, die Betreuung der Kernzeit besuchen, kennen und lieben sie - wir konnten sie für die Notbetreuung während der Zeit des Fernlernens gewinnen: Pascale Prochotta oder, wie das eine oder andere Kind sie liebevoll vertraut nennt ,Passi. Engagiert freundlich, aber wenn es nötig war auch energisch, unterstützte sie uns Lehrerinnen bei der Notbetreuung und übernahm in der Zeit des Wechselunterrichts selbstständig die Notbetreuuungsgruppe. Das war für uns Lehrerinnen und die Kinder Anlass, ihr ein herzliches Dankeschön zu sagen. Die Kinder hat kleine Sätze formuliert und dazu gemalt und so konnten wir ihr ein nett gestaltetes Büchlein samt einem kleinen Präsent des Kollegiums über-reichen.

Oster-Stationen  auf dem Sportplatz

Nach einer langen Zeit des Lockdowns war endlich wieder Unterricht. Auch wenn sich die Klassen nicht mischen durften, so wollten wir  Lehrerinnen den Kindern doch eine gemeinsame Aktion ermöglichen und planten verschiedene Staionen rund um das Thema Ostern. Da ga es eine Eiersuche, einen Eierlauf, Sachküpfen und der Osterhase sollte in Teamarbeit in sein Nest gebracht werden. Kinder und Erwachsene hatten geleihermaßen großen Spaß an der Aktion.

Es wird getestet!

In schwierigen Zeiten Sicherheit für Kinder und Lehrerinnen zu gewährleisten, ist uns ein wichtiges Anliegen. Bis alle Kolleginnen geimpft werden können gibt es ab Anfang März zweimal pro Woche Schnellests für alle  in der Schule Beschäftigten. Dafür wurden Frau Schack , Frau Strittmatter und Frau Calvin eigens eingewiesen und  führen diese nun fachmännisch durch.

Notbetreuung

Wenn die Eltern am Arbeitsplatz nicht abkömmlich sind, werden unserer Schülerinnen und Schüler in der "Notbetreuung" versorgt. Ob Arbeit im Heft oder am Tablet, die Kinder haben die Möglichkeit mit Hilfestellung ihr schulisches Pensum zu bewältigen. Und wer ferig ist, kann spielen und bauen oder auch mal einen neuen Tanz ausprobieren. So bleibt die Situation für die Kinder gut erträglich.

Advent - mit Abstand

Trotz schwieriger Umstande durch die Corona-Pandemie wollten wir es uns nicht nehmen lassen, jede Woche im Advent mit einer kleinen Feier zu beginnen. So trugen zum zweiten Advent die Erstklässler das Gedicht "Ladislaus und Annabell vor" vor und spielten auf den Cajons "Frohe Weihnachten -Kling" . Zum Abschluss gab eseine Überraschung vom Nikolaus für alle Klassen.

Im Folgenden einige Impressionen der Feiern.

Anfang

Trotz Sicherheitsabstand und Hygienevorschriften wurden die neuen Erstklässler - dieses Jahr sind es kleine Schildkröten - von der gesamten Schulgemeinschaft empfangen. Jede Klasse hatte einen kleinen Programmpunkt vorbereitet und die Drittklässler als Paten begrüßten die Neuen mit ganz persönlichen Worten. Sogar der rote Teppich war zum Einzug ausgerollt worden. Im Schulhaus gab's dann gleich die erste Einweisung in die Hygienregeln der Schule...

Grundschule Höllstein

Schulstr. 11
Tel. 07627/2274
Fax. 07627/970615

Kernzeit Tel 07627/ 924962